Vorträge buchen

Vorträge buchen

Joey Kelly referiert in seinem Vortrag
NO LIMITS – Wie schaffe ich mein Ziel
eindrucksvoll seinen Lebensweg als Unternehmer und Ausdauersportler, den er mit Ausdauer, Zielen, Willen und Leidenschaft konsequent verfolgt.

Bislang absolvierte er über 40 Marathons, über 30 Ultramarathons, 9 Wüstenläufe, 3 mal das Radrennen „Race Across America“ von der West- zur Ostküste der USA, insgesamt über 100 Marathons, Ultramarathons und Ironmans, sowie über 100 Halbmarathons, Kurzdistanz- triathlons und Kurzdistanzwettkämpfe. Bis heute hält er mit 8 IronMan-Triathlons innerhalb eines Jahres den Rekord.

In 17 Tagen und 23 Stunden durchquerte Joey Kelly im September 2010 Deutschland von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze. Auf seinem 900 km langen Fußmarsch, ohne Geld, ernährte er sich nur von dem was die Natur ihm gab, täglich mindestens 50 km.

Im Winter 2010/2011 bestritt er mit Markus Lanz im deutschen Team den “Wettlauf zum Südpol” in 10 Tagen legten sie eine Strecke von 400km zurück, bei Temperaturen bis zu -40 Grad, 100 Jahre nach dem legendären Wettkampf zwischen Scott und Amundsen.

2011 kehrte er nach 10 Jahren zum Badwaterrun einem der härtesten Ultramarathons weltweit zurück, um seine damalige Laufzeit von 55:08 h mit unter 48 Stunden über 217 km Distanz zu verbessern, mit 43:22 h gelang im seine diesjährige Zielsetzung.

Es begann alles mit einer Wette, Ausdauersport als Ausgleich zu seiner Arbeit mit der legendären “Kelly Family”, die in den neunziger Jahren grosse musikalische Erfolge feierte, lehrten ihm mit absoluter Disziplin, viel Ehrgeiz, zielstrebig seine Ziele zu erreichen und sich zukunftsorientiert neue Ziele zu setzen.

Für Buchungsanfragen benutzen Sie bitte unser
Kontaktformular
oder wenden Sie sich direkt an:
management@joeykelly.de .

Read More

Hysterie des Körpers

Hystrie des Körpers
Joey Kelly Hysterie des Körpers

Zu Fuß von Wilhelmshaven bis zur 2962 Meter hohen Zugspitze – mit diesem Ziel schlägt sich Joey Kelly durch die «Wildnis» Deutschlands: Er übernachtet draußen unter einer Plane, trinkt und isst nur, was die Natur ihm bietet und marschiert pro Tag im Schnitt mehr als einen Marathon. Wetter und Einsamkeit sind seine stetigen Begleiter. Hunger und Durst treiben ihn an den Rand der Verzweiflung. Doch am Ende besiegt Joey Kelly die Hysterie seines Körpers und steht nach knapp drei Wochen und 900 Kilometern auf der Zugspitze. Der Lauf seines Lebens – ein einzigartiger Erlebnisbericht

Durch die USA von West nach Ost

USA for Sale
Einmal von Los Angeles bis nach New York – ganz allein bewältigt Joey Kelly in weniger als drei Wochen ein unglaubliches Abenteuer durch siebzehn Bundesstaaten der USA. Er kehrt zurück in das Land seiner Vorfahren: Ohne eigenes Geld und Essen durchquert er die Vereinigten Staaten, übernachtet wird nur im Freien. Kelly finanziert sich auf seiner Reise allein durch Almosen, probiert sich als Anhalter, nutzt Eisenbahn und Überlandbus, erarbeitet sich ein Fahrrad und ein Auto. Dabei lernt er Land und Leute von einer ganz anderen Seite kennen, ist unterwegs mit deutschen Touristen, kiffenden Tramper-Kids, standhaften Kriegsgegnern, hartgesottenen Truckern, verzweifelten Obdachlosen und stolzen Indianern. Ein Road-Trip durch ein faszinierendes Land – ein einzigartiger Erlebnisbericht.

100 Meilen Mauerweglauf

Mauerweglauf: gelaufen wird entlang der früheren innerdeutschen Grenze, 100 Meilen – 161 Kilometer am Stück –

Survival – Deutschlandmarsch

Einmal quer durch Deutschland, Joey schläft draußen und ernährt sich von dem, was ihm die Natur gibt.

Joey Kelly’s Tansania-Challenge bei RTL „stern TV“

Joey stellt sich wieder fünf Extremsportlern, sie Joey Kelly gewachsen sind?

The Siberian Black Ice Race

5 Tage, 4,5 Stunden für 255km bei -25 Grad

Survival – Deutschlandmarsch

von Wilhelmshaven zu Fuß bis zur 2.962 Meter hohen Zugspitze

Joey Kellys Survival -Deutschlandmarsch

Einmal quer durch Deutschland, in vier Wochen rund 900 Kilometer

 

Mauerweglauf in Berlin

Joey Kelly erfolgreich beim Mauerweglauf in Berlin

Es gibt wohl kaum einen anderen Ultra-Marathon mit einem so engem Bezug zur jungen deutschen Geschichte, wie den „100 Meilen Mauerweglauf“, denn gelaufen wird entlang der früheren innerdeutschen
Grenze, 100 Meilen – 161 Kilometer am Stück – rund um das westliche Berlin. Wo früher eine Mauer stand, waren am vergangenen Wochenende 350 Läufer/innen aus aller Welt unterwegs. Ein sportliches
Zeichen der Erinnerung an die Teilung Berlins und die Opfer, die zwischen 1961 und 1989 in dem Todesstreifen ihr Leben ließen.
Joey Kelly nahm das erste Mal an diesem Wettkampf teil: „Es ist ein hoch emotionaler Lauf, da man von Anfang bis Ende an unzähligen Gedenksteinen von Maueropfern vorbeiläuft. Und es wird einem wieder
sofort bewußt, daß es erst ein Vierteljahrhundert her ist, daß sich alle Deutschen wieder gemeinsam frei und in einer Demokratie bewegen können.“
Der Ultra-Lauf mit knapp 4 Marathons ohne Pause ist auf ein Zeitlimit von 30 Stunden begrenzt. Die Strecke führt größtenteils über Rad- und Wanderwege, die Strecke gilt als flach und ohne große Hindernisse.
Das einzige Problem an diesem Wochenende aber war für die Läufer der wolkenlose Berliner Himmel mit bis zu 27 Grad Celsius.
Auch Joey Kelly hatte damit zu kämpfen: „Kurz vor Mitternacht hatte ich einen körperlichen Einbruch. Mein Magen nahm nichts mehr auf – alles was ich noch drin hatte, landete auf dem Asphalt.“ Die Folge: Der Ausdauersportler war komplett dehydriert, konnte aber nach einer einstündigen Pause den Lauf fortsetzen.
Mit einer Zeit von 27 Stunden und 27 Minuten überquerte Joey Kelly die Ziellinie im Berliner Jahn-Stadion: „Ich bin völlig begeistert von dem Mauerlauf, vielen Dank an die Organisatoren und die unzähligen
freiwilligen Helfer an der Strecke, die das möglich gemacht haben.“